Wir brauchen Euch!

Die Nachwuchssorgen haben auch unsere Branche erreicht - es gibt immer weniger Auszubildende zum Berufskraftfahrer, das Image des Berufsbildes hat gelitten.

Immer mehr Güter müssen national und international transportiert werden. Fabriken brauchen ihre Waren, Tankstellen brauchen ihr Kraftstoffe, der Supermarkt braucht seine Lebensmittel - die Liste kann endlos fortgesetzt werden.

Kurzum - alles, was wir zum Leben brauchen, hat einen Transportweg hinter sich und einen großen Teil davon auf der Straße.

Eine Zukunftsbranche sucht junge Leute zum Ausbilden


Als Berufskraftfahrer ist es Deine Aufgabe, die Dir anvertraute Ladung sicher und unversehrt an ihren Zielort zu bringen. Das hört sich einfach an, aber zum modernen Berufsbild des Kraftfahrers gehört viel mehr, als "einfach nur Lenken.


Auch wenn Dein Arbeitsplatz die Fahrerkabine ist und Du dort die meiste Zeit Deines Arbeitstages verbringst, so wirst Du auch beim Be- und Entladen mit anpacken. Für die Sicherung Deiner Ladung bist Du verantwortlich und musst hier ganz genau wissen, was zu tun ist, damit alles sicher verstaut ist.


Mit Deinem 40-Tonner bist Du viel auf Achse, daher muss er gut gepflegt werden. Regelmäßige Kontrolle der Reifen, des Ölstandes und der Bremsen gehört genauso dazu, wie die Erledigung kleinerer Reparaturen.


Und dann gibt's auch noch den Papierkram. Mit korrekten Fracht- und Zollpapieren musst Du Dich auskennen, sonst verliest Du wertvolle Zeit.